Voll werden

DSC_4026Sind Sie eigentlich noch ganz dicht? Oder haben Sie das Gefühl, dass jemand Ihnen das Wasser abgräbt? Am Anfang des Jahres wollen viele mit neuer Kraft durchstarten, – doch schon in den ersten Tagen danach weichen die guten Vorsätze. Eigentlich war so viel da und dann fühlen wir uns plötzlich wieder vollkommen leer.

Bernhard von Clairvaux sagt: „Wenn du vernünftig bist, erweise dich als Schale, die wartet, bis sie erfüllt ist. Auf diese Weise gibt sie das, was bei ihr überfließt, ohne eigenen Schaden weiter. Lerne auch du, nur aus der Fülle auszugießen und habe nicht den Wunsch freigiebiger zu sein als Gott.“ Der mittelalterliche Mystiker       macht deutlich: Bevor du gibst, lass Dich erstmal volllaufen. Die Tankstelle um voll zu werden, klingt nach den Worten der Bibel so: „Von seiner Fülle haben wir alle genommen“ – Jesus Christus ist gemeint. Er ist der, der uns abfüllen möchte mit Gnade und Wahrheit, mit Liebe, Kraft, Freude und Frieden. Wenn seine Worte uns erfüllen, dann fließen sie weiter – ohne, dass wir sie verlieren.

Pastor Benjamin Pohlmann, Meldorf